IKEA: Zahlst Du noch oder hinterziehst Du schon?

Von Karl-Martin Hentschel

21.01.2015 / aus: Blätter für deutsche und internationale Politik, 1/2015, Seite 101-108

IKEA-Möbel gehören zum Inventar deutscher Wohnzimmer wie Preiselbeeren zu Köttbullar. Dieser Erfolg liegt nicht zuletzt in IKEAs Marketingstrategie begründet. Denn der Konzern verkauft weitaus mehr als nur Regale und Sofas, nämlich einen Lebensstil: Gezielt pflegt IKEA ein grünes, sympathisches Image. Dahinter steht eine Unternehmensideologie, derzufolge IKEA eine moralisch vorbildliche Firma ist, die für eine gerechte und nachhaltige Welt kämpft. Die Wirklichkeit sieht allerdings vollkommen anders aus.
(...)

Den ganzen Artikel finden Sie auf www.blaetter.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM