Rentenanpassung 2014 Beitragssenkung des Vorjahres lässt Renten stärker steigen

Von Dr. Johannes Steffen

21.05.2014 / www.portal-sozialpolitik.de, 31.03.2014

Turnusgemäß werden die Renten der gut 20,5 Millionen Rentnerinnen und Rentner zum 1. Juli 2014 angepasst. Der aktuelle Rentenwert steigt um 1,67% von derzeit 28,14 Euro auf dann 28,61 Euro und der aktuelle Rentenwert (Ost) wird um 2,53% von 25,74 Euro auf 26,39 Euro erhöht. Die Rentenanpassung 2014 folgt der Entwicklung der Löhne im Jahr 2013 – jedenfalls dem Grunde nach. Denn die Berechnung des Anpassungssatzes wird von einer ganzen Reihe weiterer Faktoren beeinflusst, was die Nachvollziehbarkeit der Ergebnisse nicht gerade erleichtert. So sind etwa die Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer nach den Volkswirt haftlichen Gesam-trechnungen (VGR) vergangenes Jahr im Westen um 2,18 Prozent und im Osten um 2,36 Prozent gestiegen. Die Renten aber werden im Westen nur um 1,67 Pro-zent, im Osten hingegen um 2,53 Prozent erhöht. Hierbei wirkt der »Riester-Faktor« anpassungssteigernd, während der Entgeltfaktor und der Nachhaltigkeitsfaktor zu einer Reduzierung des Anpassungssatzes im Vergleich zur Entwicklung der Bruttoentgelte nach VGR führen.

Den gesamten Text mit grafischen und rechnerischen Erläuterungen finden Sie im nachfolgenden PDF-Dokument


Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM