Veranstaltungshinweis: Europa geht nur solidarisch!

Vortrag und Diskussion mit Axel Troost, am 16. Mai in Kiel

14.05.2019 / DIE LINKE Kiel

Ort: Legienhof | Legienstr. 22 | Kiel

Beginn: 19:00 Uhr

 

„Europa“ und „Solidarität“ – das geht in den Augen vieler nicht zusammen. Stattdessen steht die EU für Steuerflucht von Großkonzernen und Superreichen. Solidarisch ist sie nur mit den Finanzinvestoren, deren faule Kreditpapiere sie verstaatlicht um anschließend unbarmherzige Sparprogramme zu verhängen. Im Zentrum dieser Krise steht das Euro-System, die Wirtschafts- und Währungsunion mit ihren schwerwiegenden Konstruktionsmängeln. Gleichzeitig steht die EU vor einer existentiellen Krise, in allen europäischen Staaten wachsen nationalistische Bewegungen. Ein Rückfall in ein Europa der Nationalstaaten des 19. Jahrhunderts scheint nicht mehr ausgeschlossen. Auch auf der Linken finden sich Kräfte, die den Brexit befürworten, weil sie soziale Ziele in der EU nicht mehr für realisierbar halten. Wie kann vor diesem Hintergrund linke Europa-Politik aussehen?

Dr. Axel Troost, Wirtschaftswissenschaftler, Vize-Bundesvorsitzender der LINKEN und Geschäftsführer der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik (Memorandum-Gruppe), hat im Jahr 2016 gemeinsam mit anderen Autoren das Buch „Europa geht auch solidarisch“ eine „Streitschrift für eine andere EU“ vorgelegt.

„Mehr Europa – aber anders! Für eine solidarische Europäische Union.“
In der Veranstaltung wird er eine Bestandsaufnahme der heutigen Krise der Europäischen Union machen, die Eckpfeiler für eine linke Vision der Europäischen Union formulieren und anschließend die Strategie auf dem Weg zu einer solidarischen EU mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Veranstaltung diskutieren.

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM