Digitaler Kapitalismus ohne Arbeit?

er.di Wirtschaftspolitik Informationen, Dezember 2016, Nr.02

23.12.2016 / Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Bundesvorstand

Die Digitalisierung erfasst nahezu alle Wirtschaftsbereiche und Arbeitsfelder und führt zu großen Veränderungen und Herausforderungen für die Beschäftigten und ihre Gewerkschaften. In vielen von ver.di organisierten Branchen und Unternehmen sind Arbeitsplätze unmittelbar bedroht. Prominente Studien behaupten, dass in den kommenden Jahrzehnten etwa die Hälfte der bestehenden Arbeitsplätze gefährdet sei. Vor diesem Hintergrund gewinnen Debatten an Fahrt, die schon seit vielen Jahren immer wieder geführt werden: Dass der Gesellschaft „die Arbeit ausgehe“, dass wir eine „Maschinensteuer“ oder ein ganz neues Sozialsystem bräuchten, das nicht mehr auf der Erwerbsarbeit beruht, oder dass statt Guter Arbeit für alle doch ein Bedingungsloses Grundeinkommen für alle die anzustrebende Alternative sei.
(...)

Inhaltsübersicht

  • Einleitung S.1
  • Megatrend Digitalisierung S.2
  • Digitale Massenarbeitslosigkeit? S.3
  • Technischer Fortschritt und Beschäftigung S.6
  • Gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge S.9
  • Digitaler Fortschritt und Verteilung S.10
  • Politische Herausforderungen S.11

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now
ISM