Deutsche Bank muss US-Strafen fürchten

Junge Welt

27.10.2015 / aus: Junge Welt, Ausgabe vom 27.10.2015

Die Deutsche Bank sollte wohl noch ein paar Milliarden Euro zusätzlich beiseite legen. Wegen von Washington nicht geduldeter Russland-Geschäfte werden einem Zeitungsbericht zufolge die Risiken für weitere finanzielle Sanktionen für das Kreditinstitut bedrohlicher. US-Behörden weiteten ihre Untersuchungen aus und gehen nun auch dem Verdacht auf Verstöße gegen die aktuellen politischen Russland-Sanktionen nach, wie die Financial Times am Montag unter Berufung auf mehrere Insider berichtete.
(...)

Lesen Sie weiter auf www.jungewelt.de

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM