Über die Niederlage reden

29.09.2015 / aus: Junge Welt, Ausgabe vom 14.09.2015

Alles ein Verrat der Syriza-Spitze? Das notwendige Scheitern einer reformistischen Partei? Oder ist die linke Regierung an mangelnder Unterstützung aus den anderen Teilen der EU gescheitert? Darüber wird seit Wochen diskutiert – auch in dieser Zeitung. Von September bis November soll die Debatte nun auf eine neue Ebene gehoben werden. In Hamburg will sich ein Dutzend linker Parteien und Organisationen über die Geschehnisse im Mittelmeerstaat verständigen. »Griechenland, EU und Euro in der Krise« lautet der Titel der Veranstaltungsreihe.
(...)
Griechenlands Regierung ist an der Schwäche der linken Bewegungen in Europa gescheitert. Um nicht nur der einen Nation, sondern ganz Südeuropa wieder auf die Beine zu helfen, brauche es nun einen »europäischen New Deal«, also ein Programm staatlicher Investitionen in die Wirtschaft. Eine Rückkehr zum Wirtschaften in Nationalstaaten sei hingegen abzulehnen. »Die Alternative zu weniger Europa ist mehr Europa«, sagt Troost – und meint damit wohl die Europäische Union.

Lesen Sie weiter auf www.jungewelt.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM