Axel Troost besucht "Bienenzüchterverein Wurzen und Umgegend 1867 e.V."

Pressemitteilung von Gottfried Stecher, Vorsitzender Bienenzüchterverein Wurzen und Umgegend e.V.

17.09.2013 / 17.09.2013
Axel Troost und Gottfried Stecher

Wie vereinbart trafen sich am 14.09.2013 MdB Dr. Axel Troost, Stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE und am 22.09.2013 erneut für den Bundestag kandidierend, und der Vorsitzende des "Bienenzüchterverein Wurzen und Umgegend 1867 e. V." Gottfried Stecher zur Erörterung von aktuellen Problemen der Bienen und der Imkerei. In der Besichtigung eines Wanderbienenstandes an einem Phazeliaschlag des Wassergutes Canitz und des Bienenstandes im Park Canitz folgenden Gespräch informierte sich Troost über biologische und wirtschaftliche Fragen der Imkerei. Er sprach den Imkern seine hohe Anerkennung für die Leistungen, die sie mit Hilfe des von ihnen betreuten weltweit drittwichtigsten Nutztieres erbringen, aus. Er lernt nicht an jedem Tag so viel Neues hinzu wie an diesem und hat durch die Besichtigung und das Gespräch einen völlig neuen Blick auf Bienen und Imkerei bekommen. Bereits bisher hat sich seine Partei sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene für Bienen und Imkerei eingesetzt. Dazu überreichte er eine Reihe Dokumente zur Information der Imkervereinsmitglieder. Im Ergebnis wird er bei einem Wiedereinzug in den Bundestag die in seiner Fraktion zuständige Person ansprechen und sie über die von Stecher angesprochenen Punkte (Monokulturen, Pestizide und Gentechnik in der Landwirtschaft) ansprechen. Stecher regte hierzu an, durch diese zuständige Person direkt Verbindung mit dem Deutschen Imkerbund (D. I. B.) aufzunehmen. Beide, die gewählten Volksvertreter als Repräsentanten ihrer Wähler und der D. I. B. als institutioneller Interessenvertreter der Imker verfolgen letztendlich grundsätzlich gleiche Ziele. Gemeinsamkeit ist da sicher förderlich.

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM