Terminhinweis: Eurokrise und kein Ende?

18. Januar 2013, 18:00 Uhr in Regis-Breitingen

17.01.2013 / dielinke-westsachsen, 14.01.2013

Dr. Axel Troost versucht in seinem Vortrag die aktuelle Krise der Eurozone und die Problematik von Staatsverschuldung insgesamt volkswirtschaftlich einzuordnen. So stellt er die Frage nach den tatsächlichen Ursachen der derzeitigen Staatsfinanzierungskrise und skizziert Auswege aus der Krise aus linker Sicht. Dr. Axel Troost promovierte zum Themenbereich „Staatsverschuldung und Kreditinstitute“ und ist seit 1981 Geschäftsführer der „Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik“ (Memorandumgruppe). Er ist zudem stellvertretender Bundesvorsitzender der Partei DIE LINKE, Mitglied des Bundestages mit Wahlkreis im Landkreis Leipzig und finanzpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag.

VERANSTALTER: DIE LINKE. Regis-Breitingen
VERANSTALTUNGSORT: Sportgaststätte, Am Stadion 27, Regis-Breitingen BEGINN: 18. Januar 2013 um 18:00

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now
ISM