DIE EURO-KRISE ALS ZÄSUR: EINE NEUE FINANZ-, GELD-, UND WIRTSCHAFTSPOLITIK IN EUROPA

Von Axel Troost und Philipp Hersel

20.04.2012 / AUS: LUXEMBURG, Gesellschaftsanlayse und linke Praxis (16. Apr 2012)

Seit über 2 Jahren lesen wir in den Zeitungen täglich über die Krise in Griechenland bzw. die Krise der Europäischen Währungsunion und längst hat sich daraus eine grundsätzliche Infragestellung der Europäischen Union insgesamt entwickelt. Europäische Vertragswerke werden in bislang ungekannter Geschwindigkeit mit heißer Nadel umgestrickt, Kompetenzen verlagert und tiefgreifende Eingriffe in nationale Souveränitätsrechte durchgesetzt.

(...)

Den vollständigen Beitrag erhalten Sie als Download im anhängenden PDF-Dokument

---

U.a. Grundlagentext in:

Game over

Tagung / Konferenz
vom 20.04.2012 | 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Gewerkschaftshaus, Frankfurt am Main
Mit Axel Troost (MdB DIE LINKE), Bernd Riexinger (ver.di), Christina Kaindl (Rosa-Luxemburg-Stiftung/Krisenbündnis), Kirstin Huckenbeck (express), Florian Becker (Gruppe Soziale Kämpfe), Sahra Wagenknecht (MdB DIE LINKE), Peter Wahl (Weed), Lucas Zeise (Kolumnist Financial Times Deutschland), u.a.

Erschienen im Neuen Deutschland vom 20.4.2012

(Link zum Onlineartikel)

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now
ISM