Ansätze und Kontroversen alternativer Wachstumspolitik

25.01.2021 / Axel Troost

Der Text ist in zwei Teilen erschienen auf www.links-bewegt.de Teil 1 und Teil 2

_____________

Probleme des Wachstums spielen in der ökonomischen Theorie und der Wirtschaftspolitik eine wichtige Rolle. Wachstum galt und gilt als Schlüssel für wachsenden Wohlstand, Beschäftigung und nachhaltige Staatsfinanzen. Allerdings haben auf Wachstum ausgerichtete Politiken in den vergangenen Jahrzehnten weder in Deutschland noch in anderen Industriestaaten Massenarbeitslosigkeit, Armut und steigende Schuldenquoten verhindern können. Zudem kommen die durch das Wachstum geschaffenen Möglichkeiten längst bei vielen Menschen nicht mehr an, es tritt im Gespann mit Ungleichheit auf. So konnten Reiche und Superreiche in den vergangenen Jahrzehnten erhebliche Teile des zusätzlichen Volkseinkommens an sich ziehen, während die Einkommen im mittleren und insbesondere im unteren Bereich unter Druck gerieten. Mehr als fraglich ist zudem, wie fortwährendes Wachstum mit den ökologischen Belastungsgrenzen der Erde vereinbart werden kann. Dies hat den Glauben an Wirtschaftswachstum schwer erschüttert.

(...)

Den ganzen Beitragen finden Sie nachfolgend als PDF zum download 

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM