Jörg Huffschmid ist gestorben

Mit seinem Tod am 5.12.2009 verlieren wir einen der weltweit bedeutendsten Ökonomen der Nachkriegszeit. Sein Tod sollte für uns alle Ansporn sein, weiter und noch stärker gegen Massenarbeitslosigkeit und Armut, ökologische Zerstörung und soziale Unsicherheit zu kämpfen und konkrete Maßnahmen für Frieden, soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit durchzusetzen.

Die nachfolgende Auswahl von Dokumenten soll einen kleinen Einblick in sein Schaffen vermitteln.

Traueranzeige für Jörg Huffschmid
Süddeutsche Zeitung vom 10.Dezember 2009

Nachruf von Axel Troost
Jörg Huffschmid ist gestorben

Nachruf von Heinz-J. Bontrup
Jörg Huffschmid - Die Linke hat einen großen Ökonomen verloren

Nachruf von Rudolf Hickel
Jörg Huffschmid / Ein universaler Politischer Ökonom

Nachruf von Rainer Rilling
Jörg Huffschmid. 1940 – 2009.

Nachruf von Jörg Goldberg
Politische Ökonomie jenseits gestanzter Formeln
Zum Tod von Jörg Huffschmid

Nachruf von Ulrich Brand für den Wissenschaftlichen Beirat von ATTAC
Globalisierungskritik formulieren

Nachruf von Simon Zeise für den Bundesvorstand Die Linke.SDS
Friede dem guten Gelehrten

Nachruf von der Redaktion Sozialismus, Team des VSA: Verlag, WISSENTransfer
In Erinnerung Jörg Huffschmid (19.2.1940-5.12.2009)

Nachruf von André Leisewitz und Jörg Goldberg für die Redaktion Zeitschrift Marxistische Erneuerung in Frankfurt/Main
Unerbittlicher Kritiker des Kapitalismus

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung trauert um Professor Jörg Huffschmid.
Trauer um Jörg Huffschmid


Neuere Texte von und über Jörg Huffschmid

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM