Verfassungsreferendum in Italien: Renzi hofft, aber die Lega Nord auch

Von Jenny Perelli

28.11.2016 / aus: Telepolis, 26.11.2016

Am 4. Dezember wird in Italien per Referendum über eine einschneidende Verfassungsänderung gestimmt. Zum zweiten Mal kündigt Regierungschef Matteo Renzi seinen Rücktritt im Falle einer Niederlage an.

Nach dem Brexit stellt das italienische Verfassungsreferendum Europas größtes politisches Risiko dar, denn die Bevölkerung tendiert zum Movimento 5 Stelle und die Euro-Skepsis steigt an, was potentiell auch zu einer Abstimmung gegen die EU, also zu einem Italexit führen könnte. Dieses Szenario alarmiert bereits die Finanzmärkte und diverse Investoren. Weltweit haben alle Banken bereits pessimistische Prognosen und Analysen zum Ausgang des Referendums und dessen Folgen erstellt.
(...)

Lesen Sie weiter auf www.heise.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM