weed: Newsletter “EU-Finanzreform”

Ausgabe 19

09.09.2013 / Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung, WEED e.V, 04.09.2013

Inhaltsübersicht

  • G20-Gipfel : Werden die Lücken bei Finanzmarktregulierung und Besteuerung geschlossen? S.1
  • Freihandel: Bilaterale und multilaterale Verhandlungen gefährden Finanzmarktregulierung und Besteuerung S.3
  • Einigung des Rats zur Sanierung und Abwicklung von Banken S.4
  • Parlament zur Struktur des EU- Bankensektors S.5
  • Endverhandlungen über Nahrungsmittelspekulation und Hochfrequenzhandel S.5
  • Kalender S.5

Leseprobe:

G20-Gipfel : Werden die Lücken bei Finanzmarktregulierung und Besteuerung geschlossen?
Von Markus Henn, WEED


Am 5. und 6. September 2013 wird der G20-Gipfel der Staats- und Regierungschefs in St. Petersburg stattfinden. Obwohl die G-20-Agenda in den letzten Jahren immer größer geworden ist, ist das Ursprungsthema Finanzmarktregulierung weiterhin zentral. Nach der letzten Tagung der Finanzminister am 20. Juli 2013 (siehe Kommuniqué) werden die Staats- und Regierungschefs sich auch in St. Petersburg mit einer langen Liste an Themen beschäftigen, von denen nur wenige in diesem Artikel abgedeckt werden. In der Vorbereitung hat der Finanzstabilitätsrat der G20 (FSB) zahlreiche Fortschrittsberichte und Empfehlungen veröffentlicht.

(...)

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM