Forum "Arbeit - Einkommen - Rente"

Mit Dr. Axel Troost, Heike Werner und Heidemarie Lüth, am 14. August in Wurzen

07.08.2013 / 07.08.2013
Wahlkreisversammlung der Linken im Großen Lindensaal: Axel Troost erläutert kurz vor der Stimmabgabe noch einmal seine Ziele

Liebe Genossinnen und Genossen,

Liebe Sympathisantinnen und Sympathisanten,

der Anteil der Seniorinnen und Senioren im ländlichen Raum ist eine stetig wachsende Größe. Zur Zeit sind diese in unserem Landkreis etwa 30 Prozent. Die Lebensbedingungen dieser Altersgruppe sind so differenziert wie die aller Generationen.

Ein leben in Würde, gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmtheit bis ins hohe Alter sind die Kriterien, die auch der Freistaat in seien Zielvorgaben für das Leben im ländlichen Raum formuliert. Die notwendigen Voraussetzungen und die Rahmenbedingungen der Daseinsvorsorge werden in den Kommunen geschaffen. Die Fraktion DIE LINKE in sächsischen Landtag sowie die Arbeitsgruppe Senioren unseres Kreisverbandes haben mittels einer Großen Anfrage und eines Fragebogens versucht, die Lebensbedingungen im ländlichen Raum zu erfassen.

Ergebnisse, Schlussfolgerungen und notwendige Veränderungen wollen wir gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren und den Akteuren vor Ort diskutieren und die „Umsetzung für Veränderungen“ einleiten.

Geplanter Verlauf

1. Einführung - Dr. Axel Troost (Mitglied des Dt. Bundestages)

2. Vorstellung der Antworten der Staatsregierung aus der Großen Anfrage sowie der Ergebnisse der Fragebogenaktion (AG Seniorinnen & Senioren)

3. Diskussion

4. Schlussfolgerungen für die weitere Arbeit im Kreis (Heike Werner / Heidemarie Lüth)

Mit solidarischen Grüßen

Karin Brummer (Sprecherin der AG Seniorinnen und Senioren des Kreisverbandes DIE LINKE Westsachsen)

Beginn 17:00 Uhr
Vereinshaus "Sonnenblick"Georg-Schumann-Str. 71
04808 Wurzen
Weitere Infos: goo.gl/ZZH72u

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM