Buchtipp: Arbeitspolitische Impulse für soziale Produktivität

Von Paul Oehlke

02.07.2013 / VSA Verlag, Juli 2013

Angesichts der Ausbreitung von Armut, gering bezahlter Arbeit und schlechten Arbeitsbedingungen wird es zwingend, soziale und demokratische Alternativen stark zu machen. Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Gewerkschafts- und arbeitspolitische Bestrebungen um individuelle Entfaltungsmöglichkeiten in einer guten Arbeit, ergänzt um sozial-ökologische Zielsetzungen, können an frühere, von breiter Beteiligung getragene humanisierungspolitische Aktivitäten anknüpfen.

Der Band stellt förderpolitische Impulse für sozial integrierte Produktivitätspfade auf nationalen, regionalen und europäischen Ebenen vor. Die Beiträge wollen einen Beitrag zur konstruktiven Reaktivierung arbeitspolitischer Erfahrungen für eine sozial wie ökologisch orientierte Kehrtwende liefern.


Der Autor:

Paul Oehlke arbeitet seit Beginn der 1980er Jahre in regionalen, nationalen und europäischen Programm-, Forschungs- und Kooperationszusammenhängen. Von ihm erschien 2004 der Band Arbeitspolitik zwischen Tradition und Innovation.

Inhalt

  • Einführung: Zur Aktualität der arbeitspolitischen Forschungsförderung S.7
  • Teil I : Arbeitspolitische Gestaltungsprogramme auf nationaler Ebene
    • Kapitel 1: Der Programmzyklus einer arbeitspolitischen Kräftekonstellation S.1
    • Kapitel 2: Exemplarische Wirkungsweise einer wirtschaftsdemokratischen Programmstruktur S.33
    • Kapitel 3: Reflexionserfordernisse arbeitswissenschaftlicher Praxis und Weiterbildung S.47
    • I. Arbeitspolitischer Diskurs: Probleme und Perspektiven einer arbeitspolitischen Entwicklungsstrategie S.62
  • Teil II: Arbeitspolitische Innovationen in der regionalen Strukturentwicklung
    • Kapitel 4: Arbeitspolitik in der regionalen Strukturpolitik Bremens S.74
    • Kapitel 5: Regionen zwischen Konzernstrategien und europäischer Integration S.91
    • Kapitel 6: Fallstricke regionaler Innovationspolitik in globalisierten Märkten S.105
    • II. Regionalwissenschaftlicher Diskurs: Forschungspolitische Implikationen des Bremer AuT-Programms S.118
  • Teil III: Arbeitspolitische Interaktionen im europäischen Kontext
    • Kapitel 7: Arbeitspolitische Innovationsstrategien in den nordischen Ländern S.130
    • Kapitel 8: Europäische Ansätze einer arbeitsorientierten Produktivitätsstrategie S.145
    • Kapitel 9: Arbeitspolitische Bezüge in europäischen Beschäftigungsaktivitäten S.160
    • III. Diskurs: High road initiatives of labour policies in Europe S.170
  • Literatur S.181
  • Textnachweise S.205
Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM