Begrenzung der Managergehälter "kein sozialistisches Teufelszeug"

Wirtschaftswissenschaftler begrüßt Schweizer Volksentscheid - Rudolf Hickel im Gespräch mit Mario Dobovisek

05.03.2013 / www.dradio.de, 04.03.2013

"Das sind doch alles Bezahlungen, die mit der eigentlichen Leistung nichts zu tun haben", sagt Rudolf Hickel, Wirtschaftswissenschaftler der Universität Bremen, über die Gehälter einiger Spitzenmanager. Die Entscheidung der Schweizer, stark überhöhte Lohnzahlungen zu erschweren, werde auch europaweit zu grundlegenden Veränderungen führen

Das Gespräch können Sie auf www.dradio.de nachlesen und nachhören

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM