Im Sog der Krise - “Fiscal Cliff” in den USA schädigt auch deutsche Konjunktur

IMK: Report

11.11.2012 / Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung, September 2012

Die US-Wirtschaft erholt sich nur langsam von der Wirtschaftskrise. Wesentlich dafür ist die Schwäche des privaten Konsums, der bis zur Krise mit dem privaten Wohnungsbau der Haupttreiber des US-Wachstums war. Zwar sind die verfügbaren Einkommen seit Anfang des Jahres recht kräftig gestiegen, die Zuwächse werden aber von den Haushalten nicht für Konsumausgaben, sondern vor allem zum notwendigen Schuldenabbau verwendet. Auch im ersten Quartal 2012 haben die Haushalte erneut mehr Kredite getilgt als neu aufgenommen.


Den gesamten Bericht finden Sie im beigefügten PDF-Dokument

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM