Endspiel um die Eurozone?

ÖGfE-Policy Brief von Kurt Bayer

28.10.2012 / aus: euractiv.de, 23./24.10.2012

Die europäische Krise ist nicht nur eine Krise einiger Euroländer; sie geht viel tiefer und erfordert radikales Umdenken des europäischen Wirtschafts- und Sozialmodells. Kurt Bayer, Board Director bei der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, fordert eine neue Vision für des europäische Wohlfahrtssystem. Dafür sind Bankenunion, Fiskalunion, Wachstumsstrategie, aber auch ein neues Demokratisierungsmodell unabdingbar.

Der Frühherbst 2012 hat – nach fünf Jahren Krise – endlich die Europäische Zentralbank (EZB) dazu bewegt, ihre absolut notwendige Rolle als »Lender of Last Resort« zu übernehmen. Damit wird den privaten Finanzmärkten versichert, dass es zu keinem Staatsbankrott kommen wird.

Notwendig, aber nicht hinreichend. Um die Krise wirklich nachhaltig zu bekämpfen und auf einen Wachstumspfad zurückzukehren, sind (unter anderem) folgende weitere Aufgaben wichtig:...

Lesen Sie den gesamten Artikel in nachfolgenden PDF_Dokument oder auf euractiv.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM