Kapitalanlage von Lebensversicherern und Pensionskassen

Von Christian Christen

08.12.2011 / Policy Paper 02/2011

Fragt man, wie die Bevölkerungen in Europa von einer weiteren Zuspitzung der Finanzkrise direkt betroffen sein könnten, steht an oberster Stelle die kapitalgedeckte Altersvorsorge. In allen Varianten werden individuelle Beiträge von Finanzdienstleistern gesammelt, um sie in unterschiedlichen Formen in Finanz‐ und Sachvermögen anzulegen. Es werden dabei primär Finanzwerte ge‐/verkauft und so sollen Überschüsse erwirtschaftet werden, um die vertraglich kodifizierten Zahlungen nach Alterseinkommen (als Einmalzahlung oder monatliche Überweisung) zu erfüllen. Die größten Anbieter dieser Altersvorsorgeprodukte sind die Lebensversicherer, die Pensionskassen und Pensionsfonds.

(...)

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM