Eurokrise: Gescheiterte Strategien nicht immer wieder neu anwenden

Positionspapier von Axel Troost

14.07.2011

Dauerkrise in Griechenland, Herabstufung der Kreditwürdigkeit Irlands und Italien als Pleitekandidat: Über ein Jahr nach Ausbruch der Eurokrise geht es wieder in die nächste Runde. Weiterhin geraten einzelne Staaten zu Spielbällen der Finanzmärkte und jagen die Regierungschefs von einem Krisentreffen zum nächsten. Kaum ist die Tinte unter einem Rettungsvertrag getrocknet, muss schon wieder das nächste Rettungspaket geschnürt werden. Und wie bei einem Staffellauf übergeben die einzelnen Staaten die Bonitätswarnungen durch die Ratingagenturen regelmäßig vom einen zum anderen.

Lesen Sie das gesamte Positionspapier im angehängten PDF-Dokument.

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now
ISM