Vom 30.8.2010 bis zum 3.9.2010 - Fraktion vor Ort: Tour der erneuerbaren Energien

DIE LINKE im Bundestag, Landesgruppe Sachsen

03.09.2010

Verschaffen Sie sich im nachfolgend einen detaillierten Überblick über die Tourziele der Abgeordneten der Landesgruppe der sächsischen Mitglieder des Bundestages in der Woche vom 30.8.2010 bis zum 3.9.2010

Im anhängenden PDF-Dokument erfahren Sie mehr zu den Stationen und Anfahrtmöglichkeiten.
--------------------

Fraktion vor Ort: Tour der erneuerbaren Energien

Montag, 30.8.2010

Fraktion vor Ort - Infomobil der Bundestagsfraktion in Zittau und Löbau

  • Am Markt, 02763 Zittau von 10 Uhr bis 13 Uhr
  • Marktplatz, 02708 Löbau von 14 Uhr bis 17 Uhr
---------------

Fraktion vor Ort - „Energie-ökologische Modellstadt Ostritz-St. Marienthal“
*u.a. mit MdB Dr. Ilja Seifert, MdB Dorothée Menzner, MdB Dr. Barbara Höll
(Teilnahmeanmeldung über WK-Büro Dr. Ilja Seifert notwendig!)

+++Das Kloster St. Marienthal wurde durch die aktuelle Hochwasserflut stark beschädigt. Nach Rücksprache mit dem Begegnungszentrum St. Marienthal bleibt die gegenwärtige Planung jedoch bestehen.+++

Veranstaltungsort: Energie Agentur Neiße
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal
St. Marienthal 10, 02 89 9 Ostritz

11.00 Uhr

Ankunft und Begrüßung - Dr. Michael Schlitt, Vorstandvorsitzender der Stiftung Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Dr. Ilja Seifert, Mitglied des Deutschen Bundestages

11.30 Uhr – 12.00 Uhr

Vortrag: „Energie-ökologische Modellstadt Ostritz“
Steffen Blaschke, Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

12.00 – 12.45 Uhr

Vortrag: „Erneuerbare Energien in Sachsen – Aktuelle Fakten und Zahlen!“
FSD Dipl.-Ing Hans-Jürgen Schlegel,
Referent Klimaschutz a.D.,

12.45 Uhr -13.30 Uhr

Mittagessen

13.45 Uhr -14.45 Uhr

Führung Biomasseheizwerk Ostritz
Steffen Blaschke, Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

15.00 Uhr -15.45 Uhr

Führung Energiewerkstatt und Wasserkraftanlage (Kloster)
Mareen Jockusch, Leiterin der Energie Agentur Neiße

danach Fahrt nach Mittelherwigsdorf

16.30 Uhr -17.30 Uhr

Besichtigung Ökohof Wobst, Mittelherwigsdorf
www.oekohofwobst.de

danach Rückfahrt ins Kloster St. Marienthal

18.15 Uhr – 19.00 Uhr

Abendessen

19.30 Uhr – 21.30 Uhr

„Energiepolitisches Kamingespräch“ (öffentlich)

Gedankenaustausch in ungezwungener Atmosphäre u.a. mit MdB Dorothée Menzner (Energiepolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag), MdB Dr. Ilja Seifert (Görlitz), MdB Dr. Barbara Höll (Arbeitskreisleiterin u.a. für Umwelt und Energie der Fraktion DIE LINKE im Bundestag)

sowie den FachexpertInnen:

Mareen Jockusch, Leiterin Energie Agentur Neiße, Dr. Korinna Thiem, Leiterin Werkstatt Energiebildung im Landkreis Görlitz, Daniel Breutmann, Projektleiter des Modellprojektes: „Demographie gestalten“ im Landkreis Görlitz, Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Schlegel (Referent Klimaschutz a. D. und federführender Autor der "Ausbaustudie 2020 - Perspektiven für Erneuerbare Energien in Sachsen" Verband der Erneuerbaren Energien Sachsen)

Dienstag, 31.8.2010

Fraktion vor Ort - Infobus der Bundestagsfraktion in Dresden

  • Pirnaischer Platz, 01069 Dresden von 10 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Schauburg, Bischhofsweg/ Königsbrücker Straße von 14 Uhr bis 18 Uhr (u.a. mit MdB Katja Kipping, MdB Ralph Lenkert, MdB Dorothée Menzner)
---------------

11 Uhr bis 13 Uhr *u.a. mit MdB Katja Kipping, MdB Dorothée Menzner
Fraktion vor Ort in Dresden zum Thema:
"Energieseffizientes Bauen und Wohnen"

(Teilnahmeanmeldung über WK-Büro Katja Kipping notwendig!)


Vortrag und Vor-Ort-Besichtigung zu Thema mit Architektengemeinschaft Reiter & Rentzsch (Dresden) in der Integrations-Kindertagesstätte »Kinderhaus des cocolores e. V.«, Holzhofgasse 17, 01099 Dresden

Hintergrundinformation:
Die seit 1992 bestehende Architektengemeinschaft Reiter & Rentzsch plant in den Schwerpunkten Ökologisches Bauen, Passiv- und Niedrigenergiehäuser sowie kostengünstiges Bauen.

Ihre Architektur zeichnet sich durch ganzheitlich ökologische Konzepte aus, die kostengünstig ein umweltgerechtes und gesundes Arbeits- bzw. Wohnumfeld schafft. Dazu gehört die Verwendung natürlicher Baumaterialien genauso wie die Einbindung ressourcensparender Energie- und Abwasserkonzepte.

Für ihre Arbeit wurden sie bereits mit dem Sächsischen Staatspreis für Architektur und Bauwesen (1998) und mit dem Sächsischen Innovationspreis Holzbau (2000) ausgezeichnet.

Neben seiner planerischen Tätigkeit hält Olaf Reiter zu den Themen ökologisches und kostengünstiges Bauen Vorträge, sowie Seminar- und Lehrveranstaltungen als Gastdozent an der TU Dresden und der Donau-Uni Krems.

---------------

16 Uhr bis 18 Uhr *u.a. mit MdB Katja Kipping, MdB Ralph Lenkert, MdB Dorothée Menzner
Fraktion vor Ort in Dresden zum Thema:
"Bürgerkraftwerke - bürgerschaftliche Initiative für erneuerbare Energien"
Vor-Ort-Besichtigung und Informationsgespräch

(Teilnahmeanmeldung über WK-Büro Katja Kipping notwendig!)

u.a. mit:

Thomas Hoffmann, Vorstand der Sachsen Solar AG Dresden
*berät mehrere sächsische Kommunen zum Thema Bürgerkraftwerke und ist Initiator sowie Mitinhaber zahlreicher Bürgerkraftwerke in Sachsen

Stefan Mertenskötter, Geschäftsführer Umweltzentrum Dresden e.V.

Ort: Vitzthum-Gymnasium, Paradiesstraße 40, 01217 Dresden

---------------

19.00 Uhr*MdL Katrin Kagelmann zu Gast als Gesprächspartnerin im offenen Bürgerbüro MdB Caren Lay (öffentlich)

"Die Zukunft ist erneuerbar - wie weiter nach der Kohle?" - Atom und Kohle - wie lange noch? Wie zuverlässig sind die erneuerbaren Energien und wie soll der Umstieg erfolgen? Eine Diskussion über die Energiegewinnung der Zukunft für unsere Region und die Positionen der LINKEN dazu.

Bürgerbüro MdB Caren Lay, Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 4

Mittwoch, 1. September 2010

Fraktion vor Ort - Infobus der Bundestagsfraktion in Delitzsch, Leipzig

  • Roßplatz, 04509 Delitzsch von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr
  • Petersstraße (zwischen Markt und Buchladen Hugendubel), 04109 Leipzig von 14 Uhr bis 18 Uhr
---------------
10 Uhr bis ca. 11:15 Uhr, Leipzig *u.a. mit MdB Dr. Barbara Höll, MdB Dr. Axel Troost, MdB Dorothée Menzner, MdB Eva Bulling-Schröter, MdB Michael Leutert
Fraktion vor Ort - Informationsbesuch der Strombörse "European Energy Exchange"


---------------

12:00 Uhr bis ca. 14:30 Uhr, Leipzig *u.a. mit MdB Dr. Barbara Höll, MdB Dr. Axel Troost, MdB Dorothée Menzner, MdB Eva Bulliing-Schröter, MdB Michael Leutert
Fraktion vor Ort - Informationsbesuch im Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ)
(
Teilnahmeanmeldung über Büro der Landesgruppe notwendig!)


12:00 Uhr, Kantine UFZ
gemeinsames Mittagessen in der Kantine des Umweltforschungszentrum (UFZ) mit Prof. Martin Kaltschmitt (wissenschaftlicher Geschäftsführer des DBFZ) und Antje Sauerland (Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

12:45 Uhr bis 13:30 Uhr, Raum 228, Haus 10, UFZ
Einführungen zum Deutschen Biomasseforschungszentrum
Prof. Martin Kaltschmitt (wissenschaftlicher Geschäftsführer des DBFZ)

13:30 Uhr bis 14:00 Uhr,
Besuch des Technikum im Biomasseforschungszentrum
mit Dr. Justus von Sonntag (Gruppenleier Bereich Verbrennung)

14:00 Uhr bis 14:30 Uhr,
Besuch des Biogaslabor im Biomasseforschungszentrum
mit Prof. Frank Scholwin (Bereichsleiter Biogastechnologie)

---------------

15:30 Uhr bis ca. 17 Uhr, Polenz bei Brandis *u.a. mit MdB Dr. Barbara Höll, MdB Dr. Axel Troost, MdB Dorothée Menzner, MdB Eva Bulliing-Schröter
Fraktion vor Ort - Informationsbesuch Solarpark Waldpolenz
(Teilnahmeanmeldung über Büro der Landesgruppe notwendig!)

Hintergrundinformation:
Das Kraftwerk, das den Namen „Waldpolenz“ trägt, und vom pfälzischen Betreiber juwi Solar
betrieben wird, produziert jährlich ca. 40 Mio. kWh Strom aus Sonnenenlicht und gehört zu den fünf größten Solarfeldern weltweit. Mit der gewonnenen Energie können rund 10.000 Haushalte versorgt werden. Das Solarkraftwerk spart somit rund 25.000 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) im Jahr ein. Der Bau des Kraftwerkes erfolgte über einen Solarfond und wurde von der Sachsen LB finanziert.

---------------

18:30 Uhr, Leipzig Moritzbastei

Podiumsdiskussion "DIE ZUKUNFT IST ERNEUERBAR - ohne Kohle- und Atomstrom!"

Ort: Moritzbastei Leipzig (Ratstonne), Universitätsstraße 9, 04109 Leipzig

u.a. mit Dorothée Menzner (MdB, Energiepolitische Sprecherin DIE LINKE im Bundestag),
Dr. Barbara Höll (MdB) und Marco Böhme (Vorstandsmitglied bei ÖKOLÖWE - Umweltbund Leipzig e.V.)

Moderation: Michael Lauter, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Ökologie/ ADELE, DIE LINKE Sachsen

Donnerstag, 2. September 2010

Fraktion vor Ort - Infobus der Bundestagsfraktion in Chemnitz
  • Markt, 09111 Chemnitz von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Andréstraße/Weststraße (Kaßberg), 09112 Chemnitz von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

---------------

10:00 Uhr bis ca. 11:30 Uhr, An der Talsperre (Parkplatz), 09648 Kriebstein
*u.a. mit MdB Jörn Wunderlich, MdB Dorothée Menzner
Fraktion vor Ort - Informationsbesuch - Wasserkraftwerk Kriebstein
(Teilnahmeanmeldung über Büro der Landesgruppe notwendig!)

Hintergrundinformation:
Die Talsperre Kriebstein ist die Talsperre mit dem größten Wasserkraftwerk in Sachsen und hat mit Abstand das größte Einzugsgebiet (1738 km²) und auch die größte Hochwasserentlastungsanlage (Bemessungsabfluss: 975 m³/s) aller sächsischen Talsperren.

Das Wasserkraftwerk wurde gerade erneuert und befindet sich derzeit in der Erprobung.

Betreiber: KARL GmbH & Co. Kraftwerke KG

Als Fachexperte begleitet die Tour ganztägig Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Schlegel aus Döbeln, Referent Klimaschutz a. D. und federführender Autor der "Ausbaustudie 2020 - Perspektiven für Erneuerbare Energien in Sachsen" Verband der Erneuerbaren Energien Sachsen)

---------------
10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, Erneuerbare Energien und der Netzausbau
Vor-Ort-Termin bei envia Verteilnetz GmbH, Netzregion West-Sachsen, Friedrich-Ebert-Straße 26, 04416 Markkleeberg

Dr. Axel Troost (MdB) geht der Frage nach: Wie stellt envia als großer regionaler Netzbetreiber eine reibungslose Stromeinspeisung und -vergütung sicher? Wie wird das Stromnetz vor dem Hintergrund des gestiegenen Anteils aus erneuerbaren Energien erzeugten Stromes im Landkreis Leipzig ausgebaut?

---------------

12:15 Uhr bis ca. 13:30 Uhr, Muldentalstraße 8, 04720 Westewitz-Großweitzschen
*u.a. mit MdB Jörn Wunderlich, MdB Dorothée Menzner
Fraktion vor Ort - Infortmationsbesuch - Biogasanlage Westewitz - „Kuh-Wärme- Kopplung“
(Teilnahmeanmeldung über Büro der Landesgruppe notwendig!)

Hintergrundinformation:
In dem kleinen Ort Westewitz in Sachsen liegt der Hof der Familie Krawczyk. Hier bewirtschaften Vater Volkmar und seine beiden Söhne, Thorsten und Sven, 400 Hektar Land. In den Ställen stehen 300 Stück Rinder. Neben der Familie arbeiten im Ackerbau zwei Beschäftigte, in der Tierhaltung weitere drei. Bereits 1999 machten sich die Krawczyks erstmals Gedanken zum Thema Biogas, um die auf dem Hof anfallenden organischen Reststoffe sinnvoll zu nutzen. „Wir beschicken die Biogasanlage mit Gülle, Mist sowie Mais- und Grassilage“, so Herr Krawczyk. Die Rindergülle produzieren die Tiere der eigenen Milchwirtschaft und Rinderzucht, Festmist entsteht im Kälberstall und Hühnerkot liefern die Nachbarn. Mais und Gras werden als Tierfutter angebaut, also nicht speziell als Energiepflanzen. Die Gesamtanlage in Westewitz ist in vielerlei Hinsicht eine Vorzeigeanlage. Häufig steht in Biogasanlagen ausschließlich der erzeugte Strom im Vordergrund, die ebenfalls verfügbare Wärme kann jedoch durch eine zu hohe Entfernung zu potenziellen Abnehmern nicht genutzt werden. In Westewitz hingegen kann auch das volle Wärmepotenzial ausgeschöpft werden. Abnehmer der Wärme ist ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie mit Heim- und Pflegebereich, das in unmittelbarer Nähe zur Biogasanlage liegt.


Durch die volle Nutzung der im Biogasheizkraftwerk erzeugten Wärme erreicht die Anlage einen vorbildlichen Gesamtwirkungsgrad nahe 90 Prozent.

Betreiber:
BGA Bioenergiezentrum Westewitz GmbH, Thorsten Krawczyk, Muldentalstraße 8, 04720 Westewitz

---------------

15:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr, Stadtwerke Chemnitz, Georgstraße/ Mühlenstraße, 09111 Chemnitz *u.a. mit MdB Michael Leutert, MdB Dorothée Menzner
Fraktion vor Ort - Informationsbesuch zum Thema Energieeffizienz beim Pilotprojekt - "Chemnitzer Großkältespeicher" - Kälte aus Abwärme und deren Speicherung, Chemnitzer Fernkältenetz

mit: Dagmar Ruscheinsky (Pressesprecherin SW Chemnitz AG) und Ulf Uhlig (Abteilungsleiter "Wärme und Kälte" der SW Chemnitz AG)
(
Teilnahmeanmeldung über WK-Büro Michael Leutert notwendig!)


Hintergrundinformation:
"Pilotprojekt zur Optimierung von großen Versorgungssystemen auf Basis der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung mittels Kältespeicherung", Stadtwerke Chemnitz/ TU Chemnitz

Anders als in den meisten Städten werden in der Chemnitzer Innenstadt die Klimaanlagen nicht von Kältemaschinen im jeweiligen Gebäude sondern durch ein ausgedehntes Fernkältesystem über Rohrleitungen versorgt. Die steigende Anzahl der Anschlüsse an das Fernkältenetz verursachte eine spürbare Erhöhung der Versorgungsleistung. Um dem Anstieg des Bedarfes gerecht zu werden, standen zwei Möglichkeiten zur Diskussion. Üblicherweise rüstet der Versorger weitere Kältemaschinen nach. In diesem Fall entschied man sich aber für eine neue Lösung, die in Deutschland bisher noch nicht erprobt wurde: den Einsatz eines Großkältespeichers.

Ein Problem der Kältetechnik besteht darin, dass ein Großteil der Kältemaschinen nur in Spitzenlastperioden notwendig sind und viele Stunden im Jahr nicht genutzt werden. Hier setzt das Konzept der Kältespeicherung an. Die nachts zur Verfügung stehende Leistung der nicht genutzten Kältemaschinen kann zur Beladung eines Speichers verwendet werden. Dieser Speicher kann am folgenden Tag die Spitzenlast im Netz ausgleichen, ohne dass zusätzliche Kältemaschinen benötigt werden.

---------------

19:00 Uhr, Lohstraße 2, 09111 Chemnitz

Podiumsdiskussion "DIE ZUKUNFT IST ERNEUERBAR - ohne Kohle- und Atomstrom!"

mit Michael Leutert (MdB), Dorothée Menzner (MdB, Energiepolitische Sprecherin) und FSD Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Schlegel („Erneuerbare Energien in Sachsen – Aktuelle Fakten und Zahlen!“, Referent Klimaschutz a. D. und federführender Autor der "Ausbaustudie 2020 - Perspektiven für Erneuerbare Energien in Sachsen" Verband der Erneuerbaren Energien Sachsen)

Ort: Rothaus e.V., Lohstraße 2, 09111 Chemnitz

Freitag, 3. September 2010

Fraktion vor Ort - Infobus der Bundestagsfraktion in Riesa und Meißen

  • Hauptstraße 70 (vorm Kino) 01587 Riesa von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Neugasse 39, 01662 Meißen von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
---------------

13:30 Uhr bis ca. 15 Uhr

, Niederwartha *u.a. mit MdB Caren Lay
Fraktion vor Ort - Informationsbesuch zum Thema Energiespeicher im Netz. Planbarer Strom aus erneuerbaren Energien. Pumpspeicherwerk Niederwartha, Vattenfall
(Teilnahmeanmeldung über Büro der Landesgruppe notwendig!)

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM