Weichenstellungen für eine nachhaltige, alternative Wirtschafts- und Finanzpolitik

Wirtschaftspolitische Alternativen für soziale Gerechtigkeit und Stabilität - Zwenkau/ Sachs. 13.8.10

15.08.2010 / MdB Axel Troost

Auszug aus dem am 13.8.2010 auf der Gründungsveranstaltung des Landesforums Alternative Wirtschaftspolitik gehaltenen Referat:

"Ein Programm für Gute Arbeit

  • Keine befristeten Arbeitsverhältnisse ohne triftigen Grund
  • Subventionierung geringfügiger Beschäftigung beenden, Minijobs in reguläre Arbeitsverhältnisse umwandeln
  • Leiharbeit bis maximal 6 Monate begrenzen und dabei gleichen Lohn für gleiche Arbeit
  • Praktika als Lernverhältnisse gesetzlich schützen und angemessen vergüten
  • Scheinselbständigkeit zurückdrängen, in die Scheinselbstständigkeit Gedrängte unterstützen und in die Sozialsysteme zurückholen
  • Solo-Selbständige ebenfalls in die sozialen Sicherungssysteme aufnehmen
  • Zumutbarkeitskriterien für Arbeitslose wieder einführen
  • Regelsatz des Arbeitslosengeld II auf 500 ¤ erhöhen
  • Kündigungsschutz verbessern
  • Allgemeingültigkeitserklärung von Tarifverträgen erleichtern
  • Öffentliche Auftragsvergabe an Vergaberichtlinien binden"
Die Folien zum Vortrag stehen im Anhang als PDF-Dokument zur Verfügung

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM