Ausbau öffentlicher und gesellschaftsnaher Dienstleistungen als Teil einer binnenmarktorientierten Vollbeschäftigungsstrategie

Problemaufriss und empirische Ländervergleiche von Cornelia Heintze

12.05.2010

"Das Erfolgsprofil des deutschen Arbeitsmarktes ist im Vergleich zu anderen OECDLändern und auch innerhalb der Europäischen Union als schwach zu bezeichnen. Die Arbeitsmarktperformanz Deutschlands hat sich insbesondere in den neunziger Jahren absolut wie relativ verschlechtert, denn während es den skandinavischen Ländern, den Niederlanden und angelsächsischen Ländern gelang, Arbeitslosigkeit insgesamt wie auch bezogen auf Problemgruppen wie Geringqualifizierte und Langzeitarbeitslose zu
reduzieren, kam es in Deutschland zur strukturellen Verfestigung. Ostdeutschland weist dabei eine doppelt so hohe Arbeitsplatzlücke auf wie Westdeutschland."

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM