"Mit Kopfschütteln haben wir im Laufe dieses Jahrzehntes die Entwicklung am Bankenmarkt betrachtet"

Die Vorstände einer Volksbank schreiben an den Bundesfinanzminister

29.03.2010

"Mit Kopfschütteln haben wir im Laufe dieses Jahrzehntes die Entwicklung am Bankenmarkt betrachtet. Unsere Geschäftsphilosophie "Schuster bleib bei deinen Leisten" oder "tue was Du kannst" schien auf einmal ad absurdum. Wir haben die Finanzwelt nicht mehr verstanden. Alle liefen dem Götzen hoher Eigenkapitalrenditen hinterher, also soviel Gewinn wie möglich. Im Gegensatz dazu war unser Ansatz immer nur soviel Gewinn wie nötig. Das sind, sehr geehrte Damen und Herren, eklatante Unterschiede in der Geschäftsphilosophie. Boni? Für uns ein Fremdwort. (...)",

heißt es in einem Schreiben der Volksbank Bad Kissingen-Bad Brückenau an den Bundesfinanzminister Schäuble (siehe Anhang)

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM