Alles "Riester"?

Die Umsetzung der Förderidee in der Praxis

05.01.2010 / Univ.-Prof. Dr. Andreas Oehler, Unter Mitarbeit von Daniel Kohlert

Gutachten im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbandes e.V.
----------


In der FR-Online heißt es dazu:

"Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat die Kritik von Andreas Oehler an der Umsetzung der Riester-Förderung in einer Fragestunde des Bundestages abgebügelt. Der Professor hatte in einer Zwischenbilanz nach acht Jahren Riester-Rente moniert, dass zu viel staatliches Fördergeld in die Provisionen der Finanzberater fließt statt in die Altersvorsorge der Sparer. Zudem hätten vergleichbare Produkte ohne staatliche Förderung teilweise geringere Kosten. Auf FR-online.de reagiert Oehler auf die Aussagen des Ministeriums. Auszüge aus den Antworten des Hauses von Ursula von der Leyen auf die Fragen der Abgeordneten Caren Lay (Die Linke) sind kursiv gesetzt."

Lesen Sie dazu : "So nicht!" auf der Internetseite der Frankfurter Rundschau.

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM