Linke Saar: Rücktritt Ulrichs gefordert

29.10.2009 / DIE LINKE. im saarländischen Landtag, Pressemitteilung
Heinz Bierbaum, Parlamentarischer Geschäftsführer der Linken im saarländischen Landtag

Angesichts der heute bekanntgewordenen schwerwiegenden Vorwürfe gegen den Fraktionsvorsitzenden der Grünen, Hubert Ulrich, fordert Heinz Bierbaum, Parlamentarischer Geschäftsführer der Linken im Landtag, dessen unverzüglichen Rücktritt.

"Es ist nicht mehr nachvollziehbar, wenn Hubert Ulrich auf der Gehaltsliste von einem Unternehmen steht, an dem der "starke Mann" der FDP, Hartmut Ostermann, beteiligt ist. Das sieht nach gekaufter Politik aus und hat kein Geschmäckle mehr, sondern einen starken Stallgeruch. Ob es den Grünen bewußt war, dass ihr Frontmann Ulrich auf einer Ostermann-Gehaltsliste steht, darf bezweifelt werden."
Auch wenn Ulrich jetzt beteuere, er sei am 1. Oktober aus dem Unternehmen ausgeschieden, ändere sich nichts daran.

"Filz und Korruption dürfen keine Chance im Saarland haben. Wenn die Grünen sich einen letzten Rest Glaubwürdigkeit erhalten wollen, müssen sie sich jetzt von Hubert Ulrich trennen - egal, welche Gründe er vorschieben wird."

---------------------

Lesen Sie hierzu auch den Beitrag von Jens Berger auf Telepolis "Jamaika versinkt im grünen Sumpf"

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM