Kein sozial ausgewogenes Konjunkturpaket: Wohlstand für wenige, viele werden vergessen

Kostenträchtige Hilfen für Unternehmen, Arme gehen überwiegend leer aus

06.06.2020 / Christoph Butterwegge / Gastbeitrag in Blog der Republik

Unter der Überschrift „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ hat der Koalitionsausschuss am 2./3. Juni nicht weniger als 57 Punkte verabschiedet, die in nächster Zeit von CDU, CSU und SPD realisiert werden sollen. 31 Punkte umfasst allein das „Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket“ der Großen Koalition. Obwohl es durchaus sinnvolle Vorschläge enthält und beispielsweise die höchst problematische, von der Autolobby geforderte Abwrackprämie verhindert wurde, weist das Konjunkturpaket wie alle bisherigen Corona-Hilfsmaßnahmen des Staates eine verteilungspolitische Schieflage auf. Überproportional profitieren dürften bei den angekündigten Ausgaben in Höhe von 130 Milliarden Euro die Wirtschaft, Unternehmen und Besserverdienende.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.blog-der-republik.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM