"Es fehlt uns was, das keinen Namen mehr hat"

Hat der Sozialismus trotz seines epochalen Scheiterns eine Zukunft?

17.10.2019 / Tom Strohschneider

Vor 30 Jahren endete die Vorgeschichte des Sozialismus in einem epochalen Scheitern. Hat dieser trotzdem eine Zukunft? Auf diese Frage gibt es derzeit zwei gängige Antworten: Selbstbewusst und optimistisch betonen die einen eine Renaissance sozialistischer Politik und verweisen auf populäre Figuren wie die linke US-Demokratin Alexandria Ocasio-Cortez. Die anderen erklären in kritischer Absicht und ablehnend jede Politik staatlicher Regulierung oder Eingriffe in Verfügungsrechte über Eigentum zu einem sozialistischen Skandalon.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.rosalux.de

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM