"Es fehlt uns was, das keinen Namen mehr hat"

Hat der Sozialismus trotz seines epochalen Scheiterns eine Zukunft?

17.10.2019 / Tom Strohschneider

Vor 30 Jahren endete die Vorgeschichte des Sozialismus in einem epochalen Scheitern. Hat dieser trotzdem eine Zukunft? Auf diese Frage gibt es derzeit zwei gängige Antworten: Selbstbewusst und optimistisch betonen die einen eine Renaissance sozialistischer Politik und verweisen auf populäre Figuren wie die linke US-Demokratin Alexandria Ocasio-Cortez. Die anderen erklären in kritischer Absicht und ablehnend jede Politik staatlicher Regulierung oder Eingriffe in Verfügungsrechte über Eigentum zu einem sozialistischen Skandalon.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.rosalux.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM