Von Paketen, Menschen und "Mäusen"

Zur Situation im E-Commerce - Eine Teilbranchenanalyse der Gewerkschaft ver.di

15.02.2019 / Jürgen Glaubitz

Die Handelslandschaft ist heute bereits tief zerklüftet, glitzernde Flagship-Stores in Einkaufsmeilen, Shoppingparadiese und Konsumpaläste auf der einen Seite – auf der anderen Seite viel Tristesse, Billigheimer, 1-Euro-Shops und Leerstände in strukturschwachen Regionen und vielen Mittel-und Kleinstädten – und nicht selten auch in zentralen Lagen größerer Städte.

Wie sieht der Handel in zehn Jahren aus? Wenn immer mehr Umsätze ins Netz wandern, bleibt für den Stationär-Handel immer weniger übrig. Je mehr sich die Online-Giganten, allen voran Amazon, ausbreiten, je mehr Marktanteile sie gewinnen, desto mehr Handelsstandorte sind gefährdet. Droht dem Einzelhandel ein „beispielloser Kahlschlag“? Wird das Internet zum Totengräber des stationären Einzelhandels? Zerstören die Onlineriesen den Einzelhandel vor Ort? Killt Amazon unsere Innenstädte?

(...)

Die ganze Studie finden Sie in nachfolgendem PDF-Dokument

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM