Zweifel an Erfolgsmodell

Schuldenbremse ist vor allem Investitionsbremse

29.07.2018 / Markus Sievers

Die Schuldenbremse gilt in Deutschland als großes Erfolgsmodell. Ist es nicht seit ihrer Einführung im Jahr 2011 gelungen, die permanenten öffentlichen Defizite erst deutlich zu senken und dann sogar in Überschüsse umzuwandeln? Eine Gruppe von Ökonomen, Gewerkschaftern und Politikern rechnet in einem gemeinsamen Papier jedoch mit der 2009 beschlossenen Grundgesetz-Reform ab. Mit dabei sind die Berliner Hochschullehrer Sebastian Dullien und Achim Truger, Verdi-Chefvolkswirt Dierk Hirschel und  Axel Troost (Linkspartei).

(...)

Lesen Sie weiter auf www.berliner-zeitung.de

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now
ISM