Das Riesenrad, das sich nicht dreht

Von Nils Kadritzke

06.02.2017 / aus: Le Monde diplomatique, 25.01.2017

Es ist schwer, die weihnachtliche Szene aus Athen nicht als Illustration der griechischen Misere zu betrachten. Wir sehen ein Riesenrad: ein blitzmodernes, 40 Meter hohes Gerät namens Giant R 40, installiert auf dem Syntagma-Platz im Zentrum der griechischen Hauptstadt. Die Pointe ist, dass sich das Rad nie gedreht hat. Dabei war es als Weihnachtsgeschenk der Stadtverwaltung an ihre Bürger gedacht. Die sollten zwei Wochen lang Gelegenheit haben, sich in den Gondeln hoch über ihre Stadt zu erheben, um da oben für kurze Zeit die Misere da unten zu vergessen.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.monde-diplomatique.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM