Rente und Grundsicherung Prozess systemischer Verschmelzung

Portal Sozialpolitik Info-Grafik

27.01.2017 / portal-sozialpolitik.de, Januar 2017

Hat das sinkende Rentenniveau überhaupt Auswirkungen auf das Risiko, im Alter eine Rente unterhalb der Grundsicherung zu erhalten? In der aktuellen Debatte mehren sich die Stimmen der »Nein-Sager«. Die Entwicklung der vergangenen Jahre spricht allerdings eine andere Sprache: Infolge der bisherigen Senkung des Rentenniveaus müssen Durchschnittsverdiener inzwischen gut 29 Jahre Beiträge entrichtet haben, um mit dem Zahlbetrag ihrer Rente den durchschnittlichen Bedarf der Fürsorge decken zu können - 2002 reichten noch gut 23 Jahre. Niedriglöhner, die gerade mal zwei Drittel des Durchschnitts verdienen, benötigen mittlerweile gut 44 Jahre - 2002 waren es erst gut 35 Jahre.

Mehr dazu ist zu erfahren in der neu eingestellten Info-Grafik „Rente und Grundsicherung. Prozess systemischer Verschmelzung“ unter:


www.portal-sozialpolitik.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM