Die Bundesregierung plant Verschlechterungen bei Leiharbeit und Werkverträgen

Kritik am Referentenentwurf des BMAS von Klaus Ernst und Jutta Krellmann

17.05.2016 / 12.05.2016

Die Regierungskoalition hat sich auf einen Gesetzentwurf zur Regulierung von Leiharbeit und Scheinwerkverträgen geeinigt. Der Entwurf bringt – ganz anders als im Koalitionsvertrag angekündigt – keine ernsthaften Verbesserungen für Leiharbeitskräfte und für die Belegschaften im Einsatzbetrieb. Er wird sogar zu einschneidenden Verschlechterungen im Vergleich zum geltenden Recht führen. Die einzigen, die großen Nutzen von dieser Reform haben, sind Unternehmen, die sich illegal Arbeitnehmer ausleihen.
(...)

Die Kritik von Klaus Ernst und Jutta Krellmann finden Sie im beigefügten PDF-Dokument und weiter Informationen zum Thema auf www.portal-sozialpolitik.de

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM