Spanien und Portugal: Der linke Aufbruch

Von Steffen Vogel

06.02.2016 / aus: Blätter für deutsche und internationale Politik, 2/2016, Seite 17-20

Nach Griechenland erleben derzeit zwei weitere südeuropäische Krisenländer einschneidende politische Veränderungen. In Spanien hat der Wunsch nach Wandel das etablierte Zweiparteiensystem hinweggefegt, mit starken Ergebnissen sind zwei Newcomer ins Parlament eingezogen: die linke Podemos und die liberalen Ciudadanos. In Portugal wiederum scheint ein fast 40 Jahre altes Schisma vorerst überwunden zu sein: Erstmals seit den Jahren der Nelkenrevolution von 1974 kooperieren der sozialistische PS und der kommunistische PCP auf Regierungsebene. In beiden Ländern ist damit die Linke massiv erstarkt.
(...)

Den ganzen Artikle finden Sie auf www.blaetter.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM