Zahlungsfähigkeit - Gegen das deutsche Dogma

13.06.2015 / aus Süddeutsche Zeitung, vom 11.06.2015

Seit in der Euro- und Finanzkrise die staatlichen Schulden explodieren, beherrscht das Thema die Politik in Europa. Wie lässt sich der Anstieg der Verbindlichkeiten stoppen? Bei welcher Höhe gehen Länder wie Griechenland endgültig unter? Eine Phalanx elf deutscher Wissenschaftler hat sich drei Jahre grundsätzlich mit Schulden beschäftigt, darunter die Ökonomen Lars Feld und Gerhard Illing und der Soziologe Wolfgang Streeck. Sie kommen zu vielen Einsichten, die dem üblichen Konsens zum Thema widersprechen: "Meinungen beruhen häufig auf Dogmen, wirtschaftlichen Interessen und falschen Analogien", schreiben sie.
(...)

Lesen Sie weiter auf www.sueddeutsche.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM