Veranstaltungshinweis: Zur Zukunft der Erbschaftssteuer

Podiumsdiskussion u.a. mit Dr. Axel Troost, am 9. Juni 2015

09.06.2015 / Ministerium der Finanzen Brandenburg, 20.05.2015

Am 09.06.2015, 18:00 Uhr
Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund
In den Ministergärten 3
10117 Berlin

Mit Urteil vom 17. Dezember 2014 hat das Bundesverfassungsgericht das Erbschaftsteuer‑ und Schenkungsteuergesetz (ErbStG) in Teilen für verfassungswidrig erklärt. Der Gesetzgeber muss bis zum 30. Juni 2016 eine Neuregelung treffen.

  • Wie soll die Zukunft der Erbschaftsteuer aussehen?
  • Gehen die Reformpläne der Bundesregierung zu weit oder nicht weit genug?
  • Gefährdet die Erbschaftssteuer die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und den Erhalt von Arbeitsplätzen?
  • Stehen große Erbschaften und Leistungsgesellschaft im Widerspruch zueinander?
  • Ist die Erbschaftsteuer ein Instrument des Sozialstaats oder dient sie der Erzielung von Steuereinnahmen?
Diese und andere Fragen wollen wir im Rahmen der Podiumsdiskussion

Ablauf:

  • 18:00 Uhr – Begrüßung Thomas Kralinski, Staatssekretär und Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund und Beauftragter für Internationale Beziehungen
  • 18:05 Uhr – Einführung Christian Görke, Minister für Finanzen des Landes Brandenburg 18:15 Uhr – Podiumsdiskussion Frank Bsirske, Vorsitzender ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft; Fabian Wehnert, Abteilungsleiter Mittelstand und Familienunternehmen beim Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI); Daniela Trochowski, Staatssekretärin für Finanzen des Landes Brandenburg; Dr. Axel Troost, Mitglied des Deutschen Bundestages; Moderation: Barbara Höll
  • ca. 20:15 Uhr – Kleiner Imbiss
  • ca. 20:45 Uhr – Ende der Veranstaltung

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM