Die meisten Arbeitslosen finden ohne Hilfe der Arbeitsagentur einen neuen Job

Von Florian Rötzer

09.05.2015 / www.heise.de, 05.05.2015

Eine wesentliche Aufgabe der Bundesagentur für Arbeit ist natürlich die "Vermittlung in Ausbildungs- und Arbeitsstellen". Aber wie das Institut für Bildungs- und Sozialpolitik (ibus) an der Hochschule Koblenz im "O-Ton-Arbeitsmarkt" berichtet, ist der Erfolg bei dieser Aufgabe eher bescheiden. O-Ton-Arbeitsmarkt versteht sich als "Alternative zur offiziellen Arbeitsmarktberichterstattung".

Aufgrund der Auswertung einer Statistik der Bundesagentur über die "erfolgreiche Arbeitssuche" (März 2015) kommt das Institut zu dem ernüchternden Ergebnis, dass die überwiegende Zahl der Arbeitslosen alleine und ohne Hilfe einen neuen Job gefunden haben: "In 74 Prozent der Fälle gelingt die Arbeitssuche aus eigener Kraft." Da scheint es eine Diskrepanz zwischen dem Fördern und Fordern zu geben.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.heise.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM