Dossier: GDL-Tarifrunde bei der Deutschen Bahn

LabourNet Germany

08.05.2015 / labournet.de

"Die GDL streikt also nicht um des Streiks willen. Es ist der Vorstand der Deutschen Bahn AG, der immer wieder dazu beiträgt, dass Streiks stattfinden und notwendig werden. Die GDL hätte bereits im Sommer 2014 liebend gerne einen Abschluss gehabt. Und die Deutsche Bahn AG müsste für einen solchen Abschluss deutlich weniger zahlen, als sie derzeit für Streiks und Streikfolgen zu zahlen hat. Und hier stellt sich eine wichtige Frage: WARUM macht die Deutsche Bahn AG das? Warum nimmt sie diese doch recht hohen Kosten in Kauf? (...)"

Das ganze Dossier finden Sie auf www.labournet.de

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM