Griechenland: Eine unbequeme Wahrheit

Von Fabio De Masi

19.02.2015 / www.tagesspiegel.de, 18.02.2015

Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis hat Recht: Die Deutschen haben bereits zu viel gezahlt. Die Bilanz der Euro-Politik ist vernichtend: Griechenlands Wirtschaftskraft ist um 25 Prozent eingebrochen, die öffentliche Schuldenquote ist trotz oder wegen des härtesten Sparpakets einer Industrienation in der Nachkriegsära von etwa 109 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in 2008 auf über 170 Prozent des BIP explodiert, jeder zweite Jugendliche ist ohne Job, an Korruption und miserablem Steuervollzug in der öffentlichen Verwaltung hat sich nichts geändert.
(...)

Den ganzen Beitrag finden Sie auf www.tagesspiegel.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM