Eiserne Lady gestorben - Margaret Thatcher stirbt im Alter von 87 Jahren an Schlaganfall

09.04.2013 / Neues Deutschland vom 08.04.2013

London/ Berlin (Agenturen/nd). Margaret Thatcher ist tot. Die frühere britische Premierministerin ist am Montag im Alter von 87 Jahren in England an den Folgen eines Schlaganfalles gestorben. Thatcher, die als eine der wichtigsten britischen Politiker des 20. Jahrhunderts gilt, litt seit langer Zeit an Demenz. Sie hatte sich nur noch selten in der Öffentlichkeit gezeigt.

Thatcher war von 1979 bis 1990 Premierministerin Großbritanniens. Sie machte sich vor allem durch den Falkland-Krieg gegen Argentinien und ihre Rolle innerhalb der damaligen Europäischen Gemeinschaft einen Namen. Ihre Worte »Ich will mein Geld zurück«, mit denen sie den sogenannten »Britenrabatt« durchsetzte, sind legendär geworden.

Thatcher war die erste Frau im Amt des britischen Premierministers. Nach ihrem ersten von drei Wahlsiegen leitete sie u.a. ein umfassendes Programm zum Umbau der britischen Wirtschaft ein. In einem Artikel für die Tageszeitung Chicago Tribune beschrieb sie der amerikanische Journalist Richard Longworth 1989 als die »vielleicht meist bewunderte, gehasste, langweiligste, radikalste und konservativste Führerin der westlichen Welt.«

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM