EUROKRISE UND EURORETTUNG

Themenseite der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag

07.02.2012

Die Eurokrise dehnt sich immer weiter aus: Auch nach einem Jahr der Eurorettung“ spekulieren Finanzinvestoren gegen hochverschuldete Staaten und Länder wie Griechenland befinden sich tiefer in der Krise als zuvor. Der milliardenschwere Rettungsschirm, den Eurozone-Staaten und EU aufspannten, ist ein reiner Bankenrettungsschirm auf Kosten der öffentlichen Haushalte, der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. Die neoliberale Eurorettung ist gescheitert, weil sie die Krisenursachen nicht bekämpft: So ist die Eurokrise auch eine Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise, die sich durch die staatliche Übernahme privater Schulden, durch Bankenrettungs- und Konjunkturprogramme zur Staatsschuldenkrise verlagert hat. ...


Hier geht es zur Themenseite

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM