Wege zum Abbau umweltschädlicher Subventionen

Expertise im Auftrag der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung

24.10.2011 / Holger Bär, Klaus Jacob, Eike Meyer, Kai Schlegelmilch, AK Nachhaltige Strukturpolitik bei der Friedrich-Ebert-Stiftung

Der Abbau umweltschädlicher Subventionen bestimmter Industriezweige oder Verhaltens weisen stellt für die ökologische Modernisierung der Wirtschaft einen wichtigen Bestandteil dar. Traditionelle Wirtschaftspolitik zielt häufi g darauf ab, Energie, Rohstoffe, Flächen und Infrastrukturen möglichst billig anzubieten, um wirtschaftliche Entwicklung zu fördern. Eine solche Politik ignoriert jedoch nicht nur die negativen Umwelteffekte, die sich aus dem ressourcen intensiven Wirtschaften ergeben.

Die Expertise erhalten Sie als PDF-Dokument im Anhang

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM