Zukunftsgefährdung statt Krisenlehren – WSI-Verteilungsbericht 2010

WSI Mitteilungen 12/2010

03.12.2010 / Claus Schäfer

Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise hat erneut gezeigt, dass die erheblich ungleichen Einkommensverteilungen sozial wie ökonomisch von Nachteil sind – nicht nur im nationalen Rahmen, sondern auch im internationalen Zusammenhang. Trotzdem betreibt die Politik ein „Weiter so“: Umverteilung von unten nach oben und Exportorientierung. Die deutsche Politik weist somit wichtige Lehren aus der Krise zurück. Schlimmer noch: Sie bereitet die nächsten Krisen mit vor. Die anhaltende Binnenmarktschwäche und soziale Polarisierung in Deutschland sind nationale Zukunftshypotheken; die steigende Belastung unserer „exportbedrohten“ Nachbarländer ist eine europäische Hypothek; die Verfestigung internationaler Handels- und Finanzierungsungleichgewichte ist ein weltweiter „eingebauter“ Destabilisator (...) ",


heißt es in der Einleitung zum Bericht, den Sie als Komplettversion im Anhang als PDF herunterladen können

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM