Wie viel Unterschied verträgt die Einheit?

Zwanzig Jahre Zweiheit - Eine Buchbesprechung von Hans-Dieter Hey

30.09.2010 / Neue Rheinischen Zeitung (NrHZ Online)
Neue kleine Bibliothek 157, 255 Seiten, ISBN 978-3-89438-447-0

Im Artikel 23 des Grundgesetzes vor 1990 war der „Anschluss“ der DDR an die Bundesrepublik geregelt. Am 23. September 1990 wurde das „Einigungsvertragsgesetz“ beschlossen, das Näheres darüber bestimmte. Damit wurde der „Anschluss“ der DDR an die Bundesrepublik ermöglicht. Mit diesem Schachzug hatte die Regierung Helmut Kohl – der sich selbst gern als Wiedervereiniger im Buch der Geschichte sah – und konservative „Blockflöten“-Kreise in der DDR verhindert, dass sich die Deutschen nach Artikel 146 des Grundgesetzes staatlich neu konstituieren und sich erstmalig in ihrer Geschichte ihre Verfassung selbst geben. (...)", schreibt Hans-Dieter Hey in seiner Buchbesprechung in der Neuen Rheinischen Zeitung vom 29.09.2010.

Den Beitrag können Sie hier online lesen

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM