Schlussfolgerungen des Europäischen Rates

17. Juni 2010

19.06.2010 / EUCO 13/10

Die EU ist der weltweiten Finanzkrise mit vereinter Entschlossenheit entgegengetreten und hat die zur Sicherung der Stabilität der Wirtschafts- und Währungsunion notwendigen Maßnahmen ergriffen. Insbesondere wurde im Mai Einigung über ein Unterstützungspaket für Griechenland sowie über einen europäischen Finanzstabilisierungsmechanismus mit entsprechender Fazilität erzielt, der im Juni abschließend überarbeitet worden ist. Wir haben die Grundlagen für eine viel stärkere wirtschaftspolitische Steuerung gelegt. Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, dass alle notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, um unsere Volkswirtschaften wieder auf den Kurs eines nachhaltigen und beschäftigungswirksamen Wachstums zu bringen.
----------------

Informieren Sie sich im PDF-Dokument im Anhang, welche Maßnahmen der Europäische Rat im Einzelnen vorsieht.

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM