Wir zahlen nicht für Eure Krise! Auf die Straße am 12. Juni 2010

12.06.2010 / DIE LINKE.

DIE LINKE ist Teil des bundesweiten Bündnisses zur Vorbereitung der Demonstrationen am 12. Juni gemeinsam mit Gewerkschaften und weit über 100 Organisationen und Initiativen. Wir wollen zeigen, dass wir uns nicht damit abfinden, dass die Reichen immer reicher werden, während immer mehr Menschen ihren Job verlieren, die Renten gekürzt und Menschen mittels Hartz IV gegängelt werden und die Kommunen unter dem Druck des Sparwahns zusammenbrechen.

Darum:

  • gegen die unsoziale Kopfpauschale
  • gegen die Rente erst ab 67 Jahren
  • für eine gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni
  • für handlungsfähige Kommunen
  • für die Regulierung der Finanzsysteme und die Vergesellschaftung der Banken
  • für Solidarität mit den griechischen Kolleginnen und Kollegen!
---------------

Am 12. Juni finden zwei Demonstrationen statt:

Berlin: 12 Uhr Beginn der Demonstration Rotes Rathaus/Marienkirche (U-Bahn Alexanderplatz). Davor Auftaktkundgebung Die Abschlusskundgebung findet ebenfalls hier statt. Es redet u. a. Gesine Lötzsch, Parteivorsitzende DIE LINKE.

Stuttgart: Auftakt 10 Uhr Lautenschlagerstraße (Hbf). Im Anschluss Demo zum Schlossplatz und dort dann die Abschlusskundgebung. Es reden u. a. Frank Bsirske (Verdi) und Bernd Riexinger, DIE LINKE. Baden-Württemberg

---------------

Nähere Infos finden Sie unter: http://die-linke.de/politik/aktionen/krisendemo/

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM