Her mit der Vermögensteuer!

ver.di-Wirtschaftspolitik aktuell Nr. 12, Mai 2010

01.06.2010 / ver.di Bundesvorstand, Bereich Wirtschaftspolitik

„Wir haben über unsere Verhältnisse gelebt“, erklärt Kanzlerin Merkel zur Zeit bei jeder Gelegenheit. Es klingt ja auch so einleuchtend: Wegen viel zu hoher Ausgaben seien Bund, Länder und Gemeinden jetzt hoch verschuldet. Da helfe nur sparen, streichen, kürzen. Dass es auch anders geht, zeigt Spanien. Dort will die Regierung Reiche mit einem Vermögen von mehr als einer Million Euro zur Kasse bitten. Es sei ein Fehler gewesen, die Vermögensteuer 2008 abzuschaffen, sagt Wirtschafts und Finanzministerin Elena Salgado. Deutschland verzichtet sogar schon seit 1997 auf die Vermögensteuer. Das Verfassungsgericht hatte gefordert, Vermögen gerechter zu bewerten."

(Das komplette Papier können Sie als PDF im Anhang lesen)

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM