Leipziger Wasserwerke: Banken fordern 61 Millionen

Geschäftsführer der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) verwickeln die Kommune in hochriskante Transaktionen.

25.02.2010 / verschiedene Medien

"Die ersten Millionenforderungen aus dem Finanzskandal der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) werden offenbar eher fällig als erwartet. Nach Informationen der "Leipziger Volkszeitung" (LVZ) wollen verschiedene Banken bereits "Anfang/Mitte März 2010" Zahlungsforderungen in Höhe von 61 Millionen Euro stellen. (...)", schreibt dazu der Mitteldeutsche Rundfunk

Weitere Hintergründe berichten die LVZ, sowie bereits am 5.2.2010 das Neue Deutschland


Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM