CO2-neutral bis 2035

Eckpunkte eines deutschen Beitrags zur Einhaltung der 1,5-°C-Grenze

15.10.2020 / Diskussionsbeitrag für Fridays for Future Deutschland

Die in Paris Ende 2015 von der internationalen Staatengemeinschaft beschlossene Vereinbarung gibt das Ziel vor, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius (°C), möglichst aber auf unter 1,5 °C zu begrenzen. Die hier vorliegende Studie orientiert sich auftragsgemäß an der unteren Grenze von 1,5 °C. Nach Erkenntnissen der Klimawissenschaft können hierdurch die Risiken und Auswirkungen des Klimawandels gegenüber einer stärkeren Erwärmung erheblich verringert werden – unter anderem die Gefahr, unwiderruflich Kipppunkte im Klimasystem zu überschreiten. Um die 1,5-°C-Grenze mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent zu erreichen, muss die Menge der zukünftig global ausgestoßenen Treibhausgase eng begrenzt werden.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.fridaysforfuture.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM