CO2-neutral bis 2035

Eckpunkte eines deutschen Beitrags zur Einhaltung der 1,5-°C-Grenze

15.10.2020 / Diskussionsbeitrag für Fridays for Future Deutschland

Die in Paris Ende 2015 von der internationalen Staatengemeinschaft beschlossene Vereinbarung gibt das Ziel vor, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius (°C), möglichst aber auf unter 1,5 °C zu begrenzen. Die hier vorliegende Studie orientiert sich auftragsgemäß an der unteren Grenze von 1,5 °C. Nach Erkenntnissen der Klimawissenschaft können hierdurch die Risiken und Auswirkungen des Klimawandels gegenüber einer stärkeren Erwärmung erheblich verringert werden – unter anderem die Gefahr, unwiderruflich Kipppunkte im Klimasystem zu überschreiten. Um die 1,5-°C-Grenze mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent zu erreichen, muss die Menge der zukünftig global ausgestoßenen Treibhausgase eng begrenzt werden.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.fridaysforfuture.de

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM