Veranstaltungshinweis: "Die Politik der Vielen"

Crossover-Konferenz für den Aufbruch in eine solidarische Moderne am 15. und 16. Juni 2019 in Berlin

11.06.2019 / Institut Solidarische Moderne

Ort:  Centre Français, Müllerstraße 74, 13349 Berlin

Politische Alternativen sind kraftvoll, wenn sie von unten kommen – wenn sie die Sprache der Vielen sprechen. Zahlreiche neue soziale Bewegungen und Kämpfe zeugen von dieser Vielstimmigkeit und Stärke. Ein gemeinsames, gegenhegemoniales politisches Projekt steht jedoch nicht am Horizont. Weder den Bewegungen noch der politischen Linken gelingt die Übersetzung in eine gemeinsame Strategie und Programmatik. Die Machtfrage, die sich heute in Deutschland und Europa von links stellen müsste, bleibt so weiterhin ungelöst; die sozialen Kämpfe der Vielen bleiben fragmentiert und diffus. Wie kann eine Politik der sozial-ökologischen Transformation in eine solidarische Moderne realisiert werden? Wir laden dazu ein, zusammen anzusetzen und das gemeinsame Ganze der unterschiedlichen Ansätze zu bestimmen, das mehr sein muss als die bloße Addition der verschiedenen Kämpfe.

Mit: Judith Amler, Sonja Buckel, Daphne Büllesbach, Nadja Charaby, Laura Colini, Jan Dieren, Franziska Drohsel, Tamer Düzyol, Isabell Eberlein, Elif Eralp, Fadi El-Ghazi, Anton Hofreiter, Nilda Inkermann, Katja Kipping, Volker C. Koehnen, Filippos Kourtoglou, Esther Lehnert, Sabine Leidig, Stephan Lessenich, Christoph Lieven, Isabell Lorey, Hilde Mattheis, Nicole Mayer-Ahuja, Tadzio Müller, Mario Neumann, Guillaume Paoli, Massimo Perinelli, Heike Radvan, Jens-Martin Rode, Özge Pinar Sarp, Thomas Seibert, Kerem Schamberger, Matthias Schmelzer, Nina Treu, Axel Troost, Anne Wizorek, Andrea Ypsilanti, Malisa Zobel

Weiter zur Anmeldung

Nachfolgend finden Sie das Programm

 

Downloads

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM